Ein Fernsehteam der ARD war am Freitag den 8. Januar für einen Bericht zu Besuch in der ASB Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Berlin-Zehlendorf. Die Journalisten des ARD Hauptstadtmagazins “Bericht aus Berlin” suchten in der Flüchtlingsunterkunft nach Antworten auf die Frage, wie Integration gelingen kann.

Ein besonders engagierter Mitarbeiter des ASB Berlin

Hierzu führten sie ein Interview mit dem ASB Sozialbetreuer Mohamad Al-Gaf. Al-Gaf kam selbst in den 1990er Jahren als Flüchtling nach Deutschland und kann sich daher besser als viele andere in die Situation der Bewohner rein versetzen. Der äußerst engagierte ASB Mitarbeiter Al-Gaf arbeitet seit Mitte 2015 in der Gemeinschaftsunterkunft Zehlendorf als Sozialbetreuer.

Hat sich Respekt und Sympathien erworben

Durch sein Fachwissen, seine Sprachkenntnisse und seine ausgeglichenen Art hat er sich unter den Bewohnern Respekt und Sympathien erworben. Zuletzt half Al-Gaf beim Aufbau der ASB Notunterkunft in der Turnhalle der Glienicker Straße in Berlin-Treptow-Köpenick mit.

Hier geht es direkt zum “Bericht aus Berlin” vom 10. Januar 2016.

 

Please follow and like us:
ARD interviewt engagierten ASBler
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar