Der ehemalige Fraktionsvorsitzende der  Partei Die Linke im Bundestag GregorGysi MdB, besuchte am 26. Januar 2016 die ASB Notunterkunft Köpenick. Der Heimleiter der Unterkunft, Frank Zielske, führte Herrn Gysi durch die beiden Turnhallen mit den 420 Bewohnern und stellte ihm dabei mehrere Bewohner vor.

Kinder zeigten ihre gemalten Bilder

Gerade die Kinder waren sehr neugierig und zeigten dem Gast stolz ihre selbst gemalten Bilder. Gysi nahm sich die Zeit für viele Gespräche mit den Bewohnern und wünschte allen ein friedvolles Leben an einem sicheren Ort.

Gysi will bei Familienzusammenführung helfen

Im Anschluss an die kleine Führung lud Zielske Herrn Gysi auf einen Kaffee in sein Büro ein. Im vertrauten Gespräch schilderte er ihm den Fall von einer Familie aus der Notunterkunft, die während der Flucht tragischerweise von ihrer achtjährigen Tochter getrennt wurde. Gysi verabschiedete sich mit dem Versprechen, alle seine politischen Kontakte spielen zu lassen, um die Familie wieder zusammenzuführen.

 

Please follow and like us:
Gregor Gysi zu Besuch in der NUK Köpenick
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar