Ein buntes Sommerferienprogramm haben die Helfer und Mitarbeiter der Notunterkunft Wilmersdorf auf die Beine gestellt, damit den Schulkindern in den Ferien nicht langweilig wird. 

Das Angebot umfasst Sportveranstaltungen, Besuche im Museum, im Planetarium oder auf der Kinderfarm, Basteln, Kinderkino, sowie Ausflüge zum Zoo, zum Botanischen Garten oder zu Spielplätzen.

Organisiert, geplant und betreut werden die Aktivitäten mit viel Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer. Wochentags nehmen jeweils rund 30 Kinder der Unterkunft im ehemaligen Rathaus und bis zu 15 Hortkinder an einem Zirkusworkshop in der Grundschule am Rüdesheimer Platz teil.

 

1
1
Das Zirkuszelt steht auf dem Schulhof der Grundschule am Rüdesheimer Platz.
« 1 von 9 »

 

Organisator dieser kreativen Zirkusferien ist das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Abteilung Jugend, Familie, Schule, Sport und Umwelt. Vormittags trainieren die Kinder mit dem Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi. Trainerin Myriam Doumi sagt: „Die Kinder können nicht nur verschiedene Zirkusdisziplinen kennenlernen, sie können auch improvisieren, Verantwortung übernehmen, ihr Selbstbewusstsein und ihre Selbstwahrnehmung stärken. Gemeinsam können die Kinder ihre Show entwickeln.“

Die Kinder bekommen in der Schule eine Ganztagsferienbetreuung und ein warmes Mittagessen. Nachmittags werden mit dem Umwelt- und Jugendamt im Workshop Insekten gebastelt oder mit der JugendKunstSchule Charlottenburg-Wilmersdorf Comics gezeichnet.

Zirkus kann besucht werden

Am Freitag, den 5. August, kann um 14:00 Uhr die Zirkusaufführung besucht werden. Das Zirkuszelt steht auf dem Schulhof der Grundschule am Rüdesheimer Platz.

 

Please follow and like us:
So ein Zirkus – Sommerferienprogramm in der Notunterkunft Wilmersdorf

Schreibe einen Kommentar