Am Donnerstag, den 16. März 2017 hat der Violine-Künstler Roland Satterwhite ein Gratis-Konzert in der Gemeinschaftsunterkunft Zehlendorf gespielt. Zusammen mit seinem dänischen Kollegen Jonas Müller spielte der Kanadier Satterwhite rund eine Stunde für die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft. Diese zeigten sich schwer begeistert von den Swing- und Jazz Liedern. Eines der Kinder nutzte die Gelegenheit und zeigte den beiden Musikern, wie er auf dem Cello spielen kann. Die Musiker fühlten sich herzlich willkommen in der Unterkunft. Müller: “Die Stimmung war sehr gelöst und entspannt.”

Den Moment erleben

Anetta Höhn hatte über das Ehrenamtsportal Stifting Gute Tat den Kontakt zum Arbeiter-Samriter-Bund hergestellt und dann ihren Bekannten Satterwhite eingeladen, in der Gemeinschaftsunterkunft zu spielen. Höhn: “Gerade die Menschen hier, hängen der Vergangenheit oft nach oder haben Angst vor der Zukunft. Live Musik zieht einen in den Moment und ist daher so wunderbar.”

 

« 1 von 7 »

Roland Satterwhite ist ein Multi-Instrumentalist, Sänger, Komponist und Videokünstler, der seit 2008 in Berlin wohnt, als er aus New York City zog. Abgesehen davon, Violine zu spielen und in der populären Berliner Balkan-Swing-Band Django Lassi zu singen, entwickelt und experimentiert er als Solo-Performer und arbeitet auch in anderen Projekten mit.

Fotos: ASB Berlin/Julian Thiel

Please follow and like us:
Swing-Konzert bringt Schwung nach Zehlendorf

Schreibe einen Kommentar